06

Datenschutzerklärung

In dieser Datenschutzerklärung werden Sie über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten auf dieser Website informiert. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierzu zählen insbesondere Ihr Name, Ihre Anschrift und Ihre E-Mail-Adresse. Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Sie sind weder verpflichtet diese Website aufzurufen noch dabei personenbezogene Daten anzugeben

Verantwortlicher für die Verarbeitung der genannten Daten im Sinne der DSGVO ist Rechtsanwalt Til Quadflieg, Kanada Haus, Voßstraße 20, 10117 Berlin; E-Mail: office@tqf-legal.de; Telefon: (+49) 030 – 235903700.

    1. Verarbeitung von Zugriffsdaten zur Ermöglichung der Website-Nutzung

      Bei jedem Zugriff auf Inhalte unserer Website übermittelt Ihr Browser Verbindungsdaten an unseren Webserver. Zu diesen Verbindungsdaten gehören die verwendete IP-Adresse des jeweiligen Nutzers, das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs bzw. der Anfrage, Inhalt der Anforderung der konkreten Webseite und jeweils übertragene Datenmenge, die Webseite, von der Sie auf unsere Webseite gelangt sind (Referrer-URL), Gerätenummern wie z.B. UDID (Unique Device Identifier) und vergleichbare Gerätenummern, Geräte-Informationen (z.B. Gerätetyp), der Browsertyp / die Browserversion sowie das verwendete Betriebssystem.Diese Verbindungsdaten werden nicht für einen Rückschluss auf die Person des Nutzers verwendet oder mit Daten aus anderen Datenquellen zusammengeführt, sondern dienen der Bereitstellung der Website. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Der Server dieser Webseite befindet sich in der Bundesrepublik Deutschland.

    2. Kontaktaufnahme

      Wenn Sie uns E-Mail zum Zwecke einer Anfrage senden, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten von uns gespeichert, um diese Anfrage ggf. zu beantworten (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).Die Daten werden gelöscht, sofern diese nicht mehr für die Bearbeitung der jeweiligen Anfrage erforderlich sind. Die Daten werden spätestens nach Ablauf von 6 Monaten ab Erhalt der Anfrage gelöscht, sofern keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist besteht und keine Aufbewahrung aufgrund eines gerichtlichen oder behördlichen Verfahrens erforderlich ist.


    3. Datenweitergabe

      Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte oder sonstige Empfänger weiter, wenn dies zur Leistungserbringung erforderlich ist, Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, eine gesetzliche Verpflichtung besteht oder die Datenweitergabe aufgrund einer sonstigen gesetzlichen Grundlage zulässig ist. Eine Datenweitergabe erfolgt beispielsweise an technische Dienstleister. Soweit erforderlich, haben wir mit den Empfängern Ihrer Daten Vereinbarungen über die Auftragsverarbeitung nach Maßgabe von Art. 28 DSGVO getroffen. Grundsätzlich werden Ihre Daten nicht an Empfänger in Staaten außerhalb der EU übermittelt. Sollte es für unsere Zwecke jedoch erforderlich sein, übermitteln wir Ihre Daten nur, wenn dabei sichergestellt ist, dass der Empfänger der Daten ein angemessenes Datenschutzniveau gewährleistet und keine anderen schutzwürdigen Interessen gegen die Datenübermittlung sprechen.


    4. Dauer, für die personenbezogenen Daten gespeichert werden / Kriterien für die Festlegung der Dauer

      Ihre personenbezogenen Daten werden von uns grds. so lange gespeichert, wie es für die vorgenannten Zwecke der Verarbeitung erforderlich ist oder im Falle eines Widerspruchs z.B. keine zwingenden schutzwürdigen Gründe von uns entgegenstehen. In bestimmten Fällen, z.B. wenn eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht, werden Ihre personenbezogenen Daten jedoch nicht unmittelbar gelöscht, sondern zunächst gesperrt.


    5. Sicherheitsmaßnahme zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten

      Wir schützen Ihre Daten durch technische und organisatorische Maßnahmen vor unberechtigtem Zugriff, Verlust oder Zerstörung. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend angepasst. Unsere Mitarbeiter und alle an der Datenverarbeitung beteiligten Personen sind zur Einhaltung datenschutzrelevanter Gesetze sowie auf das Datengeheimnis verpflichtet. Zum Schutz der personenbezogenen Daten unserer Nutzer benutzen wir ein sicheres Online-Übertragungsverfahren, die so genannte „Secure Socket Layer“ (SSL)-Übertragung. Sie erkennen dies daran, dass an den Adressbestandteil http:// ein „s“ angehängt („https://“) bzw. ein grünes, geschlossenes Schloss-Symbol angezeigt wird. Durch Anklicken des Symbols erhalten Sie Informationen über das verwendete SSL-Zertifikat. Die Darstellung des Symbols ist abhängig von der von Ihnen eingesetzten Browserversion. Die SSL-Verschlüsselung gewährleistet die verschlüsselte und vollständige Übertragung Ihrer Daten.


    6. Ihre Rechte

      Im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben haben Sie die folgenden Rechte mit Blick auf Ihre personenbezogenen Daten:

        1. Recht auf Auskunft: Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten und die Umstände der Verarbeitung,
        2. Recht auf Berichtigung: Soweit diese Daten unrichtig und/oder unvollständig sind, können Sie die Berichtigung und/oder Vervollständigung dieser Daten verlangen,
        3. Recht auf Löschung: Soweit für die Verarbeitung keine Rechtfertigung und keine Pflicht zur Aufbewahrung (mehr) besteht, können Sie nach Art. 17 DSGVO die Löschung der Daten verlangen.
        4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung in besonderen gesetzlich bestimmten Fällen (Art. 18 DSGVO),
        5. Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, mit der Folge, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft unzulässig wird. Dies berührt die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung jedoch nicht. Widerspruch im Falle einer Datenverarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO,
        6. Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten – soweit Sie diese bereitgestellt haben – an Sie oder einen Dritten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format und
        7. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde.


    7. Keine automatisierte Einzelentscheidung

      Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten nicht für automatisierte Einzelentscheidungen.